Frauen rumkriegen und verführen

Worauf Frauen bei Männern stehen

Frauen erobern

Woraf Frauen bei Maennern stehen

Egal ob in der Disco beim ersten Gespräch an der Bar, beim ersten Date in einem schicken Restaurant, oder am dritten Jahrestag, es gibt gewisse Verhaltensregeln, die ein Mann im Umgang mit einer Frau in jeder Situation beachten sollte – sofern er sie kennen lernen bzw. (wiederholt) für sich gewinnen möchte. Wenn diese beherzigt werden, funktioniert die Verführung auch ganz ohne Flirtkurs!

Ungepflegt? – Keine Chance!
In wenigen Millisekunden, entscheiden wir, ob wir jemanden attraktiv finden oder nicht. Das erste Erscheinungsbild kann also schon über Sieg und Niederlage entscheiden. Doch keine Panik, das bedeutet nicht, dass mann ohne Model-Gesicht, Mindestgröße von 1,80 und augenscheinlich durchtrainiertem Körper in der Frauenwelt keine Chance hat. Erstens sind die Geschmäcker verschieden und zweitens gibt es tatsächlich nur eine Gemeinsamkeit, die jede Frau sofort abtörnt: Ungepflegtheit! Also liebe Männer: Frisiert eure Haare, stutzt euren Bart, achtet auf einen angenehmen Körpergeruch und kleidet euch (halbwegs) modisch. Viele Männer vergessen außerdem, regelmäßig die Fingernägel zu schneiden und diese sauber zu halten. Die Hände sind bei vielen Frauen das erste, worauf sie bei Männern achten, denn mit diesen würde er ihnen zu einem späteren Zeitpunkt ja womöglich näher kommen.

Hören Sie zu!
Wer kennt diesen typischen weiblichen Vorwurf nicht: Du hörst mir nie zu! Augenscheinlich ist der Frauenwelt ein offenes Ohr besonders wichtig und als guter Zuhörer können Sie sich noch dazu von der Masse der Konkurrenz abheben (denn welcher Mann hört wirklich und wahrhaftig zu?). Auch wenn Sie nicht wirklich zuhören, tun Sie zumindest als ob. Alleine diese Bemühungen werden von vielen Frauen schon wertgeschätzt. Und sollten Ihre Gedanken nach der detaillierten Beschreibung des dritten neuen H&M-Kleidungsstücks dennoch abschweifen, entschuldigen Sie sich, dass Sie nicht zugehört haben. Schon die Körpersprache verrät, ob Männer zuhören oder nicht. Schauen Sie ihr in die Augen, nicken Sie hin und wieder und vor allem: Stellen Sie Fragen und zeigen Sie damit Interesse. Wenn Sie sich schon nicht für das momentane Thema interessieren, interessieren Sie sich schließlich für die Dame!

Frauen stehen auf den guten alten Gentleman!
Auch wenn viele Damen es vielleicht niemals zugeben würden: Frauen stehen absolut auf Gentlemen! In Wahrheit möchte jede Frau beschützt, umsorgt, verwöhnt, erobert und begeistert werden. Die gute alte Schule, die in der heutigen Zeit schon fast verloren gegangen ist, kann Ihnen in der Damenwelt Tür und Tor öffnen! Halten Sie der Frau Ihrer Träume die Autotür auf, helfen Sie ihr in den Mantel, schenken Sie ihr Blumen, holen Sie sie von der Arbeit ab, laden Sie sie zum Essen ein und überlassen Sie ihr das letzte Stück Schokolade!

All you have to do is – DANCE!
Zum Schluss noch der Tipp, der den meisten Aufwand erfordert: Lernen Sie tanzen, egal ob Latein, klassisch oder Hiphop! Erstens heben Sie sich dadurch ebenfalls von der Masse der Männerwelt ab, zweitens ist es gut für die Figur und die Haltung, und drittens genießt es nahezu jede Frau, in starken Armen über die Tanzfläche gewirbelt zu werden. Unter den Frauen hält sich außerdem hartnäckig das Gerücht, dass gute Tänzer unglaublich im Bett sein sollen!

Flirten im Frühling


Darren Baker - Fotolia.com

Erwiesenermaßen sind Frühling und Sommer perfekt zum Flirten. Die warme Sonne macht einfach Lust auf Zweisamkeit. Mit Frauen flirten ist gar nicht schwer, der Mann muss die Signale der Frau nur richtig deuten können. Denn auch die Frauen wollen bei schönem Wetter gerne ein wenig flirten. Doch es ist Vorsicht geboten, denn wer denkt, dass Frauen rumkriegen ein Kinderspiel ist, liegt falsch. Frauen legen beim Flirten Wert auf Niveau. Wenn sich ein Mann für einen echten Kerl hält und mit plumpen Sprüchen baggert, dann geht dies meist schief. Ein scheinbarer Weiberheld hat oftmals keine Chancen.

Flirten – aber richtig

Kaum eine Frau schätzt es, wenn sie mit plumpen und uralten Sprüchen angeflirtet wird. Ein bisschen Fantasie ist da schon gefragt. Der Spruch sollte zu der Frau passen und nicht zu allgemein sein. Sie sollte sich als etwas Besonderes fühlen, damit das Flirten auch funktioniert. Dazu braucht man(n) auch ein wenig Menschenkenntnis. Eine Frau, die sich sexy kleidet, ist nicht automatisch leicht zu haben. Sie kann sogar ein wenig schüchtern sein. Schließlich wünschen sich die meisten Frauen luftige Kleidung, wenn es warm ist.

Als Erstes sollte immer Blickkontakt hergestellt werden. Dabei sollte der Frau nur in das Gesicht gesehen werden. Alles andere wirkt aufdringlich. Wenn sie den Blick erwidert, sollte ein freundliches Lächeln die Antwort sein. Keine Sorge, auch ein Mann, der verlegen wirkt, hat Chancen. Wenn also der erste Blickkontakt erfolgreich war, ist es Zeit für den nächsten Schritt. Die Körpersprache beim Flirten ist sehr wichtig. Im Normalfall geht das erste Signal fast immer von der Frau aus, auch wenn Männer gerne etwas anderes denken. Meist signalisieren Frauen als Erste Interesse über den Blickkontakt. Kluge Männer lassen sich die Gelegenheit zu einem Flirt dann nicht entgehen. Auch wenn die Dame vielleicht gar nicht wirklich das Interesse weckt, ist ein lockerer Flirt eine gute Übung. Denn wenn der Mann kein wirkliches Interesse hat, ist auch die Angst vor einem Korb viel geringer. Da Übung ja bekanntlich den Meister macht, sollte also jede Flirtgelegenheit genutzt werden.

Die Signale richtig Einordnern

Wenn eine Frau den Blick nicht erwidert, hat es kaum Sinn, sie anzusprechen. Die Körperhaltung verrät hier sehr viel. Verschränkte Arme, eine verkrampfte Haltung und unwilliges Stirnrunzeln sind eindeutige Zeichen, dass ein Flirt keinen Zweck hat. Schaut sie den Mann jedoch an, lächelt, spielt mit ihren Haaren oder einem Kleidungsstück, dann stehen die Zeichen gut. Nervosität ist in den meisten Fällen ebenfalls als Interesse zu werten.

Wie bringt man eine Frau zum Orgasmus?


© Yuri Arcurs - Fotolia.com

Der Orgasmus der Frau ist für viele Männer ein Buch mit sieben Siegeln. Beim weiblichen Orgasmus scheint es sich um ein unlösbares Rätsel zu handeln. Sehr viele Frauen kommen beim Sex nicht zum Höhepunkt. Das liegt jedoch nicht daran, dass sie dazu nicht in der Lage wären, sondern daran, dass sie eine andere Stimulation brauchen als Männer, um überhaupt in Stimmung zu kommen. Frauen haben grundsätzlich Spaß am Sex, wenn sie gut “behandelt” werden. Viele Frauen mögen es zum Beispiel, wenn sie oral befriedigt werden, also der Mann sie mit der Zunge verwöhnt. Selbstverständlich kannst du auch deine Hände dazu nehmen. Wenn man eine Frau das erste Mal oral verwöhnt, weiß man vielleicht nicht, ob es ihr gefällt, was man genau machen soll und vor allem wie.

Informationen zum weiblichen Orgasmus

  • Mehr als 80 Prozent aller Frauen kommen zum Höhepunkt, wenn sie oral verwöhnt werden
  • Ein Großteil der Frauen wünscht sich vom Partner oral befriedigt zu werden
  • Fast 90 Prozent aller Frauen, die verheiratet sind, kommen ausschließlich beim Oralsex
  • Frauen fühlen sich erst nach ihrem Orgasmus richtig entspannt und geborgen

Die Top10 Tipps, um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen

Wusstest du, dass Frauen mehr als nur eine Art des Orgasmus kennen? Wusstest du, dass sie sogar multiple Orgasmen, also mehrere Orgasmen nacheinander haben können? Als Mann weißt du bestimmt, wie schwer es ist, eine Frau richtig zu befriedigen und sie zum Orgasmus zu bringen. Viele Frauen scheinen Orgasmusprobleme zu haben und kommen durch die Befriedigung ihres Partners viele jahrelang nicht zu ihrem Höhepunkt.

Hier 10 Tricks, die es dir einfacher machen, eine Frau zum Orgasmus zu bringen. Darüber hinaus lernst du etwas über multiple Orgasmen.

  1. Sex beginnt nicht im Schlafzimmer – Du willst, dass deine Partnerin zum Höhepunkt kommt? Dann musst du auch etwas dafür tun. Überrasche sie zum Beispiel mit einem Brief. Schicke ihr Blumen zur Arbeit. Vor allem selbstgemachte Dinge und romantische Absichten bringen eine Frau richtig auf Touren. Die meisten Frauen verbinden Sex schließlich mit Liebe. Mit der richtigen Überraschung landest du garantiert einen Treffer bei ihr.
    -
  2. Sie muss entspannt sein – Eine Frau kommt nur zum Orgasmus, wenn sie richtig entspannt ist. Sorge dafür, dass sie sich entspannt. Eine Massage, kann ihr dabei helfen, sich fallen zu lassen und sich dir völlig hinzugeben.
    -
  3. Das Vorspiel – Frauen brauchen ein verlängertes Vorspiel. Dadurch kannst du dir schon fast sicher sein, dass sie zum Orgasmus kommt. Kümmer dich dabei nicht um ihre Vagina. Der Körper der Frau ist eine einzige erogene Zone. Lasse dir Zeit beim Küssen und streicheln. Durch das Vorspiel sollst du nicht auf den Sex hinarbeiten, sondern sie in Stimmung bringen und eine sexuelle Spannung bei ihr aufbauen.
    -
  4. Denke an die Leidenschaft – Bevor du an Sex denkst, widme deine volle Aufmerksamkeit deiner Partnerin. Wenn du dann Sex mit ihr hast, bringe erst sie zum Orgasmus. Wenn du erst kommst, dann bist du zu müde und deine Aufmerksamkeit sinkt und reicht nicht mehr für sie aus. Denk dran, Frauen sind dazu in der Lage, multiple Orgasmen zu haben.
    -
  5. Das DurchhaltevermögenDu kannst dein Durchhaltevermögen steigern und ihr einen unglaublichen Orgasmus bescheren, wenn du dich an diese Anleitung hältst. Zunächst dringst du sanft in sie ein. Bewege deine Hüften sanft kreisend. Wenn du merkst, dass du kommst, halte inne und warte bis sich dein “bestes Stück” wieder beruhigt hat. Das machst du immer wieder, bis sie gekommen ist. Dann darfst du dir auch die Freude eines Orgasmus schenken.
    -
  6. Gleitmittel sind Gift – Gleitmittel imitieren sozusagen die Erregung einer Frau. Frauen werden automatisch feucht, wenn sie erregt sind. Sie produzieren sozusagen genügend eigenes Gleitmittel. Mit einem synthetischen Gleitmittel wird die Erregung nur vorgetäuscht. Ohne die Verwendung von Gleitmittel wirst du genau wissen, ob du ein guter Liebhaber bist.
    -
  7. Weniger ist mehr – Klar mögen Frauen es, wenn man ihre Klitoris stimuliert. Weniger ist hier jedoch meistens mehr. Die Klitoris wird von der Klitorisvorhaut geschützt, wenn sie ausreichend stimuliert wurde. Diese schützt sie davor direkt berührt zu werden. Das hat einen Grund. Das direkte Berühren der Klitoris empfinden viele Frauen als sehr unangenehm. Sobald die Klitoris ausreichend stimuliert ist, widme dich dem G-Punkt. Stimuliere ihn mit der Hand, deiner Zunge oder wenn sie dazu bereit ist, mit dem Penis.
    -
  8. Den G-Punkt finden – Der G-Punkt befindet sich etwa 5 cm im Inneren der Vagina. Du findest ihn an der Oberseite in Richtung des Bauches. Du kannst diesen Punkt zum Beispiel stimulieren, indem du eine “komm her” -Bewegung mit den Fingern machst oder mit einer Sexstellung, die dabei helfen
    kann, exakt diesen Punkt zu stimulieren.
    -
  9. Die Stellung – Es gibt unzählige Sexstellungen. Eine für Frauen sehr stimulierende Stellung ist die sogenannte umgekehrte Missionarsstellung. Das heißt, die Frau liegt oben. Die meisten Frauen kommen in dieser Stellung einfacher zum Orgasmus. Schließlich können sie in der umgekehrten Missionarsstellung die Stärke der Reibung an der Klitoris sowie dem G-Punkt selber bestimmen.
    -
  10. Die Kunst des OralsexFrauen kommen häufig beim Oralsex. Oftmals bekommen sie dabei sogar multiple Orgasmen. Ich habe das auch nicht wirklich geglaubt. Aber zahlreiche Studien sagen da etwas anderes. Oralsex kann Frauen sogar mehr stimulieren und ist für sie meistens befriedigender als der eigentliche Geschlechtsakt, also das Penetrieren mit dem Penis. Beim Oralsex darfst du sie auch fragen, ob es ihr gefällt oder was sie sich genau wünscht. Die meisten Frauen turnt das zusätzlich an. Sei beim Oralsex gerade zu Beginn bitte sehr vorsichtig. Das gilt vor allem für die Klitoris, die von mehr als 6000 Nervenenden durchzogen ist. Es kann für eine Frau nämlich sehr schmerzhaft sein, wenn die Klitoris zu stark stimuliert wird und das ist der absolute Lustkiller.
    -

Mit Hilfe dieser 10 Tipps wird du garantiert zu einem guten Liebhaber, der seiner Partnerin regelmäßige Orgasmen schenkt.

Über den Autor Michael Webb

Micheal Webb wurde bekannt als Oprah-Liebesexperte und ist gleichzeitig Autor des Ratgebers ” Die Kunst des Oralsex“. Viele Männer beherrschen diese Kunst nicht und bereiten ihrer Frau mit dem Cunnilingus kein großes Vergnügen. Mit Hilfe dieses Ratgebers wirst du zu einem der wenigen Männer, die Oralsex wirklich beherrschen.

Wie spricht man Frauen richtig an?


© Darren Baker - Fotolia.com

© Darren Baker - Fotolia.com

Wie kann man fremde Frauen in der Disko oder im Café ansprechen? Diese Frage hast du dir bestimmt schon häufiger gestellt. Weißt du was das Geheimnis ist? Im Grunde genommen geht es überhaupt nicht darum, wie du eine Frau ansprichst, sondern darum, dass du es überhaupt tust. Frauen wollen keine Männer, die lange und vor allem langweilige Reden schwingen. Sie wollen einfach nur, dass man sie anspricht. Für deinen Mut, dass du sie angesprochen hast, wird dir jede Frau ihren Respekt zollen. Wie du sie ansprichst, spielt letztendlich nur eine kleine Nebenrolle.

Sprich Frauen einfach an!

Frauen verlangen wirklich nicht viel von einem Mann, wenn es um die erste Kontaktaufnahme geht. Sie wollen einfach nur, dass man sie anspricht. Dabei spielt es im Grunde genommen überhaupt keine Rolle, was du zu ihnen sagst. Sie wollen lediglich nicht die üblichen Anmachsprüche wie “Deine Eltern müssen Architekten sein, so gut wie du gebaut bist!” hören. Oftmals ist weniger einfach mehr. Wichtig ist nur, dass du, wenn du sie ansprichst, auch am Ball bleibst. Du würdest gerne versuchen eine Frau anzusprechen, bist aber wirklich einfach zu schüchtern? Du weißt nicht wie du anfangen sollst? Dann solltest du unbedingt “Verzauberte Häschen” lesen.

Hallo ist ein Zauberwort!

Deine Traumfrau steht vor dir und du versuchst dir krampfhaft einen tollen Anmachspruch aus den Fingern zu saugen? Lass es einfach. Ein einfaches aber effektives Zauberwort ist “Hallo”. Bevor du sie mit einem schlechten Anmachspruch vergraulst, den du vor dir her stotterst, sag einfach nur “Hallo”. Vielleicht wird sie dich zunächst verwundert anschauen, aber sie wird dich in jedem Fall zurück grüßen. Vermutlich wird sie sogar überlegen, ob sie dich schon mal gesehen hat und woher sie dich kennt. Über ein einfaches “Hallo” kommst du leichter mit ihr ins Gespräch als über einen auswendig gelernten Anmachspruch. Wenn sie für ein Gespräch nicht bereit ist oder vielleicht sogar einen Freund hat, dann wird sie dir das eindeutig zu verstehen geben. Ist das nicht der Fall und sie lässt sich auf ein Gespräch mit dir ein, dann hast du praktisch schon gewonnen.

Nicht nur gucken! Ansprechen!

Frauen freuen sich für gewöhnlich sehr darüber, wenn sie von einem netten Mann angesprochen werden. Das gilt vor allem dann, wenn sie alleine unterwegs sind oder ziemlich gelangweilt aussehen. Du siehst unterwegs eine hübsche Frau. Was machst du? Du wirst sie garantiert eine Weile lang anschauen. Sie wird sich dann vermutlich denken, warum du sie die ganze Zeit anstarrst, aber sie nicht ansprichst. Die wenigsten Frauen werden dich, selbst wenn sie dich attraktiv finden, ansprechen. Nach wie vor gilt, dass es die Aufgabe des Mannes ist, um die Frau zu werben und sie anzusprechen. Also, sprich sie einfach an!

Ergreife die Initiative – Besiege Deine Ängste

Wenn du deine Traumfrau ansprechen möchtest, dann ergreife die Initiative und geh auf sie zu. Was dich davon abhält? Nichts, außer deiner Angst vor einem Korb. Einen Korb zu bekommen, ist kein Weltuntergang. Sprich deine Traumfrau einfach an. Du wirst bestimmt mit einem netten Lächeln von ihr belohnt werden. Frauen ansprechen ist wirklich keine Kunst, wenn man weiß, wie man es richtig anstellt. Wie man es richtig anstellt, dass verrät dir Stefan Lambert in seinem Ratgeber. Er gilt als Deutschlands Meister der Verführungskünste. In seinem Ratgeber erfährst du auch wie du deine Traumfrau eroberst und für dich gewinnst.


Macho oder Softie? Auf welchen Typ Mann stehen Frauen?

Manchmal ist es echt schwer, die Gründe von Frauen zu verstehen, weshalb sie sich von ihrem Freund getrennt haben. Als Mann kann man da häufig nur mit dem Kopf schütteln. Weshalb trennen sich Frauen von ihren Männern? Einer der häufigsten Gründe ist, dass er ihr zu soft ist, zu wenig Mann. Frauen wünschen sich manchmal, dass Männer ein wenig mehr Macho sind. Hat sie eine solche Gattung Mann, will sie lieber einen Softie. Die ideale Mischung machts. Frauen wollen Sachos, also eine Kombination aus Softie und Macho. Einen Softie hingegen, der sofort springt, wenn sie es will, will im Grunde genommen keine Frau.

Was zeichnet einen Sacho aus?

Der Sacho ist die perfekte Kombination aus Softie und Macho. Männer sollen Gefühl zeigen und sie sollen tun was Frau sagt. Aber nicht immer. Zu viel Softie langweilt Frauen schnell. Der Softie muss also mit einer Prise Macho gewürzt sein, um zum Sacho zu werden. Er darf ihr nicht alles durchgehen lassen, soll aber auch nicht zu hart mit ihr ins Gericht gehen. Frauen wünschen sich einen Mann, der sie führen kann, gleichzeitig aber auch Gefühl zeigen kann. Du bist ein Ja-Sager? Dann bist du zu viel Softie. Frauen wollen keinen Mann, der alles für sie tut und immer ja sagt. Sag ruhig auch mal nein! Das werden Frauen nämlich auch sagen, wenn man sie fragt, ob sie sich vorstellen können, mit einem Softie zusammen zu sein.

So wirst du zum perfekten Mann – Werde ein Sacho

Wie man zu einer solchen Gattung Mann wird, ist zunächst davon abhängig, was für ein Typ Mann du bist.

  • Bist du ein Softie? Solltest du der softe Typ Mann sein, dann musst du lernen, nein zu sagen. Selbst wenn die Frau deine Traumfrau ist und abgöttisch schön ist, sag nein! Werde zum Alphamann. Das Buch “Wie wird man zum Alphamann” von John Alexander wird deine Bibel, dein Ratgeber in Sachen Liebe, sein. Du wirst lernen mehr Selbstbewusstsein zu entwickeln und nicht ihre, sondern deine Wünsche erfüllen. Mit Hilfe dieses Ratgebers wirst du zum Sacho, zum perfekten Mann.
  • Bist du ein Macho? Dein Ego kann niemand erschüttern? Dann bist du ein Fall für den Ratgeber “Verdopple deine Dates” von David DeAngelo. In diesem Ebook wird dir verraten was Frauen wirklich wollen und wie du deine sensible Seite ein wenig hervorhebst, ohne als hoffnungsloser Softie zu enden. Lerne das Geheimnis der Romantik kennen und überrasche deine Traumfrau mit deiner “neuen” Seite.

Es ist wahrlich kein leichtes Unterfangen dem Idealbild der Frau zu entsprechen. Kaum ein Mann kann behaupten diesem Idealbild von Haus aus zu entsprechen. Aber das lässt sich ändern. Für eine Frau ist es in erster Linie wichtig, dass du für sie da bist und auf ihre Wünsche eingehst. Sie nimmt es wahr, wenn du dir wenigstens die Mühe machst, herauszufinden, was sie will.


Wie erobert man eine Frau?

Du möchtest deine Traumfrau erobern? Dann könnte eine Gebrauchsanleitung für Frauen hilfreich sein. So etwas gibt es natürlich nicht. Aber es gibt hervorragende Anleitungen, die es dir leicht machen werden, eine Frau zu erobern. Um Frauen erobern zu können, brauchst du außerdem etwas Selbstvertrauen. Auch solltest du keine Angst haben – vor allem keine Angst vor dem Versagen. Wenn du Angst hast, als Versager da zu stehen, könnte deine Angst dazu führen, dass du tatsächlich keinen Erfolg bei Frauen hast.

Erobere eine Frau!

Kennst du diese Situation? Du sitzt in der Bahn oder in einem lauschigen Café. Neben dir sitzt eine zauberhafte Schönheit, deine absolute Traumfrau. Du zermarterst dir das Hirn darüber, wie du sie ansprechen kannst. Du überlegst leider viel zu lange! Ehe du sie angesprochen hast, ist sie gegangen. Im Anschluss ärgerst du dich darüber, dass du deine Chance verpasst hast, diese einzigartige Schönheit anzusprechen.

Wie Mann Frauen anspricht

Ich habe dir bereits etwas über “Verzauberte Häschen” erzählt. Dieser ausgezeichnete Ratgeber wurde von Leonard Baumgardt geschrieben. Er erklärt dir, wie man Frauen anspricht und an welchen Orten es besonders einfach ist tolle Frauen kennenzulernen. Mit diesem Ebook erhältst du einen Ratgeber, mit dem du erlernst, Frauen in Alltagssituationen kennenzulernen, ohne dass du dich dafür verstellen musst oder irgendwelche dämlichen Anmachsprüche auswendig lernen musst. Im Gold Paket ist sogar eine Faltkarte enthalten, die es dir noch einfacher macht deine Herzensdame für dich zu gewinnen. Leonard Baumgardt gewährt dir sogar eine “Geld zurück Garantie” falls dir das Buch nicht weiterhilft. Hier erfährst du mehr über das Ebook.

Du hast Angst vor einer gnadenlosen Abfuhr?

Du willst endlich deine Traumfrau ansprechen und das einzige was dich daran hindert, ist die Angst vor einer Abfuhr? Dann kann dir in jedem Fall geholfen werden. Zunächst musst du dein Ego pushen. Du musst unbedingt an deinem Selbstvertrauen arbeiten. In Zukunft wirst du wird es dir nichts mehr ausmachen, wenn du mal eine Abfuhr kassierst. Du weißt schließlich, dass du etwas Besonderes bist. Wenn es dir an Selbstvertrauen mangelt, lies bitte den Ratgeber “Wie werde ich zum Alphamann?” von John Alexander. In diesem Ratgeber erklärt dir John Schritt für Schritt wie du ein Alphamann mit Selbstvertrauen wirst. Nachdem du das Ebook gelesen hast wirst du dazu in der Lage sein, jede Frau anzusprechen. Zudem wirst du keine Angst mehr vor einer Abfuhr haben. Darüber hinaus wird dir erklärt, wie du Frauen dazu bringen kannst, dich anzusprechen. John Alexander ist von seinem Ratgeber absolut überzeugt, sodass er dir eine “Geld zurück Garantie” gibt. Hier erhältst du weitere Informationen.

Die Top 5 der geheimsten Wünsche von Frauen


© Darren Baker - Fotolia.com

© Darren Baker - Fotolia.com

Für die meisten Männer sind Frauen ein Buch mit mindestens sieben Siegeln. Jeder Mann hat sich in seinem Leben bestimmt schon mal die Frage gestellt, was Frauen eigentlich genau wollen. Was wollen Frauen? Gibt es überhaupt eine Antwort auf diese Frage? Das stellen sich die meisten Männer ebenfalls. Für dich haben wir keine Mühen gescheut, herauszufinden, was Frauen wirklich wollen. Sieh dir unsere Top 5 Liste an und du wirst darüber staunen, was die “Verzauberten Häschen” wirklich wollen. An dieser Stelle möchte ich mich bei meinen Freundinnen Paula, Katharina, Lissy, Katrin und Anna sowie bei John Alexander und David DeAngelo bedanken, die das World Wide Web umgekrempelt haben, um die wichtigste aller Fragen “Was wollen Frauen wirklich?” zu beantworten.

Die Top5 der Wünsche der Frauen

  • Frauen stehen auf Männer, die wissen was sie wollen und sich auch nehmen was sie wollen. Allerdings darf der Mann kein Macho sein. Das können Frauen nämlich so gar nicht leiden. Softies mögen sie aber auch nicht. Frauen wollen “Sachos”. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Softie und Macho. Wann Männer soft und wann eher Macho sein sollen, ist dabei jedoch abhängig von der Situation. Frauen wollen einen Mann, der ihre Wünsche erfüllt und die Führung übernimmt. Gleichzeitig muss er jedoch auch eine romantische Ader haben. Hin und wieder sollte er ruhig Gefühle zeigen. Wie man zu so einem Sonderexemplar wird? Das erfährst du zum Beispiel hier.
  • Viele Frauen geraten immer wieder an irgendwelche Scheißkerle, die ihnen nicht gut tun. Ein ganz logischer wie simpler Grund führt dazu. Scheißkerle lassen sich durch nichts erschüttern und verfügen über ein hohes Maß an Selbstvertrauen. Das macht es ihnen besonders leicht hübsche Mädchen anzusprechen. Aber genauso groß wie ihr Selbstvertrauen ist, genauso fies sind sie letztendlich zu Frauen. Wenn du dich nicht traust wunderschöne Frauen anzusprechen, weil du zu schüchtern oder unsicher bist, tu es gerade dann erst recht. Wie du Mädels in wirklich jeder Alltagssituation ansprichst und sie dabei um den Finger wickelst, erfährst du hier.
  • Denk immer darüber nach, was du in welcher Situation sagst. Frauen haben es sich zum Mannschaftssport gemacht, Männer auf ihre Schlagfertigkeit zu überprüfen. Nur wenn du es schaffst ihr die Stirn zu bieten, wird sie dich auch respektieren. Frauen wollen keine Ja-Sager. Sie finden Männer heiß, die es schaffen, sie mit ihrer Schlagfertigkeit zu überraschen. Wenn du ein Softie bist, lass lieber mal den Kerl raushängen.
  • Streiten mit einer Frau ist durchaus erlaubt. Manchmal muss es einfach richtig krachen. Lass es ruhig mal krachen. Frauen suchen ab und an Streit. Sie wollen gar nicht, dass immer alles rund läuft. Eine Beziehung darf Ecken und Kanten haben. Das macht sie lebendig. Lass dir beim Streiten aber nicht auf der Nase rumtanzen. Du als MANN, musst ihr zeigen, wann Schluss ist. Dafür wird sie dich umso mehr lieben und dir vor allem Respekt zollen. Sei dir sicher, sie wird früher oder später deine Grenzen austesten wollen, auch wenn es noch so weh tut. Für diesen Fall bist du nun vorbereitet und kannst richtig reagieren.
  • Frauen lieben Überraschungen. Damit sind keine Geschenke gemeint. Zeig ihr eine völlig neue Seite an dir. Du bist ein Macho? Gut! Dann trau dich einfach mal bei einem Liebesfilm zu weinen. Lass einfach mal Gefühle zu. Du gehörst der Gattung Softie an? Gut! Dann erwecke den Macho in dir und sag ihr was du willst. Sie wird garantiert etwas anderes wollen. Setz deinen Willen durch und werde zum Sieger einer heißen Schlacht. Sie wird dich umso mehr respektieren.

Es ist nicht schwer ein Sacho zu sein oder zu werden. Zu Beginn ist es vielleicht ein Drahtseilakt. Aber Übung macht den Meister. Außerdem weißt du nun, was Frauen wollen. Hast du erste Erfolge erzielt und bereits das Vergnügen gehabt, dich mit der einen oder anderen Schönheit zu daten? Du hast Blut geleckt und möchtest nun mehr? Dann solltest du unbedingt das Ebook “Verdopple deine Dates” von David DeAngelo lesen. Eine weitere Möglichkeit ist, dass du dir noch mehr Tipps von dieser Webseite holst.

Review – Wie du zum Alpha-Mann wirst


© CURAphotography - Fotolia.com

© CURAphotography - Fotolia.com

Im Tierreich zeichnen sich männliche Alphatiere unter anderem dadurch aus, dass sie bei den Weibchen heiß begehrt für die Fortpflanzung sind – sie haben die freie Auswahl, mit wem sie sich paaren möchten. Ähnlich verhält es sich mit einem Alphamann: Er ist derjenige, auf den alle weiblichen Wesen stehen. Er braucht nicht erst Frauen verführen, sondern sie schmeißen sich ihm von selbst an den Hals. Welcher Mann, der Probleme beim Frauen rumkriegen hat, träumt nicht heimlich davon, auch ein solches Alphawesen zu werden?

Der amerikanische Autor John Alexander hat psychologische Techniken entwickelt, wie es jedem Mann, unabhängig von seinem Äußeren oder beruflichen und finanziellen Status, gelingen kann, sich von einem Mauerblümchen zu einem echten Womanizer zu entwickeln. John Alexander hat diese Methode erfolgreich selbst angewandt: Er war Anfang Zwanzig, immer noch Jungfrau und völlig frustriert, weil es ihm trotz aller Anstrengungen nicht gelang, Frauen für sich einzunehmen. Es war ihm schlicht ein Rätsel, wie er Frauen verführen oder Frauen rumkriegen konnte. Bei ihm herrschte sozusagen sexueller Dauernotstand. In seiner Verzweiflung beschäftigte er sich ausführlich mit Psychologie und entdeckte dabei Strategien, die halfen, ihn für Frauen äußerst attraktiv zu machen. Er berichtet davon, dass sich ihm die Damen förmlich an den Hals warfen, nachdem er die neuen Verführungstechniken anwandte. Dabei hebt der Autor dieses ungewöhnlichen Ratgebers hervor, dass es auf keinen Fall darum geht, sich irgendwie zu verstellen oder anders zu geben, als man tatsächlich ist. Vielmehr muss man einfach genau begreifen, welche Signale man an seine Umwelt (insbesondere die weibliche) aussendet und wie diese auf die Empfänger wirken. Wenn man diese kontrolliert einsetzt, um erotisches Begehren zu erwecken, braucht man sich nie wieder über einen Mangel an Liebespartnerinnen zu beschweren.

Eine zentrale Rolle bei dieser Anleitung zur besseren Präsentation der eigenen Person spielt die Körpersprache: Es ist kein Geheimnis, dass ein aufrechter Gang und eine selbstbewusste Haltung unverzichtbar sind, wenn man von seinen Mitmenschen als besonders männlich wahrgenommen werden möchte. John Alexander warnt auch davor, sich von Frauen Ratschläge geben zu lassen in Bezug auf das Erobern von möglichen Sexualpartnerinnen. Denn dabei besteht immer die Gefahr, dass der Betreffende als Softie oder Frauenversteher wirkt – beides ist absolut nicht zielführend, wenn man Frauen rumkriegen möchte.

Auf der Homepage, die dieses Ratgeberbuch vorstellt, sind zahlreiche begeisterte Zuschriften an den Autor veröffentlicht, die vom großen Erfolg dieser Methode berichten. Auch wenn man nicht erwarten darf, dass dies in jedem Einzelfall so funktioniert, kann das Buch doch eine gute Hilfe sein, bei Frauen besser anzukommen. Darüber hinaus unterstützen die Ratschläge Männer auch dabei, ihr gesamtes Auftreten zu optimieren. Das kann sich sogar positiv auf die Karriere auswirken.

Frauen in Alltagssituationen ansprechen

Wie spricht man Frauen eigentlich richtig an? Du möchtest eine Frau erobern, aber weißt nicht, wie du sie ansprechen sollst? Das E-Book “Verzauberte Häschen” hilft dir garantiert weiter. Auch Männer, die schüchtern oder unsicher sind, werden lernen, Frauen in alltäglichen Situationen anzusprechen. Zunächst solltest du wissen, dass die meisten Frauen ihren Traummann nicht in der Disco kennen lernen, sondern tatsächlich im Alltag. Fast alle Frauen träumen davon, ihren Traummann in ganz gewöhnlichen Situationen kennen zu lernen, zum Beispiel beim Shopping, beim Arzt oder sogar an der Bushaltestelle, also rein zufällig. Mit Hilfe von “Verzauberte Häschen” lernst du, der Zufall deiner Traumfrau zu werden. Egal wie hübsch das Mädchen deiner Träume ist, mit den richtigen Tipps und Tricks wirst du zum Eroberer.

Erkennst du dich wieder?
Im Zug, im Bus oder der Straßenbahn begegnet dir das Mädchen deiner Träume. Sie ist einfach so wunderschön, dass sie dir die Sinne raubt. Sie macht dich im wahrsten Sinne des Wortes sprachlos und du weißt einfach nicht, wie du sie ansprechen sollst. An der nächsten Haltestelle steigt deine Traumfrau aus und du hast sie wieder nicht angesprochen. Möglicherweise wirst du sie nie wieder sehen. “Verzauberte Häschen” hilft dir dabei, erste Hürden zu nehmen. In Zukunft wirst du garantiert keine Chance mehr auslassen, dein Mädchen in einer alltäglichen Situation zu erobern.

Verzauberte Häschen” sind deine persönlichen Mentoren
Wie spricht man Frauen in jeder nur erdenklichen Alltagssituation an und das auch noch erfolgreich? Das Ebook “Verzauberte Häschen” verrät es dir.
Glaubst du ernsthaft, dass du nicht dazu fähig bist, jemals eine Frau anzusprechen, geschweige denn sie ins Bett zu bekommen?
Dann ist “Verzauberte Häschen” genau das Richtige für dich. Nachdem du dieses Ebook gelesen hast, kannst du dir deine Traumfrauen aussuchen und musst Ihnen nicht mehr hinterherlaufen oder sie überreden, mit dir auszugehen.

Was vermittelt dir das Ebook “Verzauberte Häschen”?

  • Im Buch werden dir 6 Gründe genannt, warum Frauen praktisch dazu gezwungen sind, Männer abblitzen zu lassen, auch wenn er ihr Traummann ist. Frauen wollen damit ein ganz bestimmtes Ziel verfolgen. Du wirst dieses Ziel kennenlernen und kannst dementsprechend reagieren und deine Konkurrenz ausschalten.

  • Du hast Angst Frauen anzusprechen! Du lernst Deine Ängste kennen und besiegen und wirst dich trauen jede Frau, die dir gefällt anzusprechen und das mit Erfolg. Du wirst lernen warum Menschen Angst haben, wie das schreckliche Angstgefühl entsteht und wie du es bekämpfst.

  • Die Angst Frauen anzusprechen kennen die meisten Männer. Du jedoch erlernst einen einfachen und genialen Trick, der deine Angst verschwinden lässt als wäre sie nie dagewesen.

  • Du lernst Frauen um einen Gefallen zu bitten und tust in Wirklichkeit Ihnen einen Gefallen damit.

  • Lerne mit den Augen zu flirten.

  • Einfache und geniale Tricks helfen dir dabei, nie wieder ein mulmiges Gefühl aufkommen zu lassen, wenn du eine Frau ansprechen willst.

  • Lerne wie du jede noch so tolle Frau in den ersten Sekunden einer Unterhaltung beeindrucken kannst und sie dahin schmelzen lässt.

  • Werde zum Aufreißer und spreche Frauen in Gruppen an. Halte dich genau an die Anleitung und der Erfolg ist dir garantiert. Acht von zehn Männern schaffen es mit Hilfe DER Anleitung Frauen in Gruppen anzusprechen und ihr Ziel zu erreichen.

  • Lerne Frauen anzusprechen und sie zu einem erfolgsversprechenden Date einzuladen.

  • Studiere die besten Ansprechtipps für Bus und Bahn.

  • Du wirst lernen Deine Traumfrau so anzusprechen, dass sie direkt eine tiefe Verbindung zu dir spürt.

  • Lerne Frauen beim Shopping und bei einem Getränk im Coffee Shop kennen.Verstehe, warum du lieber alleine zum Strand oder zum Badesee gehen solltest, um Frauen kennenzulernen.

  • 5 Punkte Plan für eine perfekte erste Unterhaltung, die nicht in einem langweiligen Gespräch endet.

  • Tipps wie du ihre Besonderheiten erkennst und ihr noch näher bist als ihre eigene Mutter oder die beste Freundin. Werde ihr Seelenverwandter!

  • Lerne wie du nie wieder nur “Der beste Freund” einer Frau sein wirst.

  • Du wirst lernen stets ein Gesprächsthema zu haben. Auch dann, wenn du keine Hobbies hast oder dein Leben weniger aufregend ist.

  • Du lernst sie zu einem Date einzuladen, zu dem sie garantiert Ja sagt.

  • Lerne Frauen anzusprechen und sie direkt mit dir nach Hause zu nehmen.

  • Du wirst erkennen, dass sie mit dir ins Bett will und wie du ihr ein wenig auf die Sprünge helfen kannst, dass sie ES wirklich will.

  • Lerne was zu tun ist wenn sie einen Freund hat und das das kein Grund und erst Recht kein Hindernis ist.

  • Bring Deine Traumfrau dazu, dass sie dir ihre schmutzigsten Sexwünsche im Bett ins Ohr flüstert und sie mit dir auslebt.

Wie teuer ist das Ebook “Verzauberte Häschen”?
Bei “Verzauberte Häschen” handelt es sich nicht um ein gewöhnliches Buch. Mit diesem Buch halten Männer, die Frauen ansprechen wollen, um sie kennenzulernen, ein wertvolles Werkzeug in der Hand. Das Ebook ist ab 37 Euro erhältlich. Aber keine Sorge! Sollte dir das Buch nicht weiterhelfen, so kannst du 60 Tage lang von einer “Geld zurück Garantie” Gebrauch machen. Dein investiertes Geld bekommst du dann sofort zurück.
Das eBook zum direkten Download gibt es hier

Die Signale der Frau


© konradbak - Fotolia.com

© konradbak - Fotolia.com

Jeder Mann kennt die Situation. Man begegnet einer schönen Frau und ist bereits im Moment ihres Erblickens Feuer und Flamme. Das Herz pocht wie wild und der Glaube an die Liebe auf den ersten Blick scheint einmal mehr wahr zu sein. Dabei ist der Ort des Geschehens jeder beliebige. Es kann an der Tankstelle ebenso geschehen wie im Supermarkt oder auf einer Party. Niemand ist vor derartigen Begegnungen gefeilt und es macht durchaus Sinn, sich einen mentalen Plan zurechtzulegen, um eine solche Gelegenheit nicht ungenutzt verstreichen zu lassen.

Die Körpersprache der Frau

Ganz egal, in welchem Umfeld die Begegnung erfolgt, sollte der Mann zunächst einmal auf die Äußerlichkeiten oder auch Begleiterscheinungen achten, will er nicht in ein Fettnäpfchen treten. Ist die Frau beispielsweise mit ihrem Kind unterwegs, trägt Einkaufstaschen zum Auto oder wartet genervt an der Kassenschlange, ist dies mithin die ungünstigste Zeit, sie überhaupt anzusprechen. Mehr als ein kurzer Blickkontakt oder ein Hallo sind meist nicht möglich, da dies die allgemeine Situation nicht hergibt. Trägt die Frau noch dazu einen Ehering, sollte man das Ganze tunlichst als erledigt betrachten. Manche Ehemänner verstehen in solchen Dingen keinen Spaß!

Die besten Gelegenheiten für ein erfolgreiches Kennenlernen, bestehen in erster Linie auf Partys, beim Tanz oder auch in der ganz normalen Freizeit und möglichst fernab jeglichen Alltagstrubels. In einem solchen Umfeld ist es viel einfacher, miteinander in Kontakt zu kommen, da sich die Frau auch ungezwungener geben kann. Damit ist es auch möglich, die Körpersprache der Favoritin zu erkunden und entsprechend darauf zu reagieren. Allerdings sollte man wissen, dass es keine verbindlichen Körpersignale gibt, die auf Interesse oder Ablehnung des Gegenübers hinweisen. Jede Frau und auch jeder Mann empfinden anders, haben unterschiedliche Interpretationen und sind auch verschieden in ihren Empfindungen.

Am sichersten kann der Mann ein Interesse von Seiten der Frau erkennen, wenn diese sich auf ein Gespräch einlässt und Blickkontakt hält. Widmet die Dame hingegen ihrem Handy und ihrem Drink mehr Aufmerksamkeit als dem Interessenten, so ist es sinnlos, auf eine echte Anbahnung zu hoffen. Das Wühlen in den Haaren wird in solch einem Fall auch nicht zu einer Verbesserung der Lage führen, was fälschlicherweise immer wieder als Indiz für ein tieferes Interesse gilt. Dies ist jedoch Unsinn.

Wie spreche ich eine Frau an?

Wenn die Frau die Bereitschaft für ein weiteres Kennenlernen in sich spürt, wird sie ein unverfängliches Hallo erwidern und unter Umständen auch einige erste Bemerkungen machen. Es macht keinen Sinn, sich Gesprächsthemen im Vorfeld bereitzulegen, da sich diese aus der Situation heraus entwickeln müssen. Alles andere wirkt gekünstelt und unsicher. Wichtig ist es auch, zu lächeln und ein wenig mit der Mimik zu spielen.

Worauf Frauen bei Männern stehen

Das Wichtigste ist, der Frau Aufmerksamkeit zu schenken. Die wenigsten Männer können Frauen verstehen und reden von uninteressanten oder beiläufigen Themen. Hören Sie ihr zu und stellen Sie ab und an Fragen zum Gesagten. Dadurch erhält das Gespräch geistige Tiefe und verläuft nicht in der Oberflächlichkeit. Mit der Zeit kristallisieren sich dann auch deren charakterliche Züge besser heraus.

Körpersprache beim Flirten

© Gina Sanders - Fotolia.com

© Gina Sanders - Fotolia.com

Mimik, Gestik, Körperhaltung – wir alle bringen permanent unsere innere Gefühlslage zum Ausdruck. Und das meist völlig unbewusst. Auch und gerade für Verführungstipps gilt daher: Wer wissen möchte, was sein weibliches Gegenüber jetzt gerade fühlt und denkt, der muss nur genau hinsehen! Der folgende Überblick hilft, die Körpersprache der Frau zu verstehen.

Blicke

Ein Blick ist der Anfang eines jeden Flirts. Ohne Blicke geht es nicht. Lange, bevor zwei Menschen bewusst miteinander kommunizieren, reden bereits ihre Augen miteinander. Dabei können Blicke höchst angenehm sein, sie können aber auch aufdringlich wirken und körperliches Unwohlsein auslösen. Zu den wichtigsten Flirttipps gehört daher ein geschickt geführter Blickkontakt. Flirtende Augen sollen sich gegenseitig suchen, nicht einseitig starren!

Körperhaltung

Wer Frauen verführen will, muss vor allem eines sein: aufmerksam! Bereits die bloße Körperhaltung im Gespräch verrät, ob eine Frau ihr Gegenüber attraktiv findet oder nicht. Eine verschlossene, verkrampfte Körperhaltung deutet eindeutig auf Desinteresse. Hier sollte der flirtwillige Mann, zumindest vorerst, auf Abstand bleiben. Weitaus vielversprechender sind hingegen lasziv übereinandergeschlagene Beine, die deutlich in Richtung des flirtwilligen Herrn zeigen. Wendet sich die Frau mit ihrer kompletten Vorderseite dem Herrn zu und hält den Kopf gar schräg geneigt, dann hat der Mann das volle Interesse seines weiblichen Gesprächspartners gewonnen. Ein positives Zeichen ist auch das Spiegeln der Körperhaltung. Stützen beide das Kinn auf die Hand? Greifen beide gleichzeitig zum Glas? Das Spiegeln der Körperhaltung ist ein eindeutiges Zeichen von Sympathie. In dieser Situation darf der Mann gern durch ein angeregtes Gespräch sein Interesse bekräftigen.

Mimik

Der perfekte Verführer weiß: Noch aufschlussreicher als die Haltung des Körpers ist die Mimik einer Frau. Hält die Frau den Mund leicht geöffnet und befeuchtet ihre Lippen häufig, so ist dies schon ein recht eindeutiges Flirtindiz. Auch häufiges Lachen, gern kokett verlegen und mit niedergeschlagenen Augen, ist ein Zeichen dafür, dass die Frau sich merklich für ihr Gegenüber interessiert. Kommen zum Lachen oder Lächeln noch die sogenannten „autoerotischen Berührungen hinzu“, dann lässt die weibliche Körpersprache ein eindeutiges Interesse erkennen. Zu den autoerotischen Berührungen gehören beispielsweise ein Streichen über die Oberschenkel, das Berühren des eigenen Halses oder auch der wiederholte Griff ins Haar. Die Frau betont ihren Körper und lenkt somit den Blick des Mannes. Besonders das Spiel mit dem eigenen Haar signalisiert hier ein eindeutiges: Ich will Dir gefallen! In diesem Stadium kann eine erste Berührung ihrer Hand oder ihres Haares die körperliche Flirtdistanz weiter verringern. Die Signale ihrerseits stehen jedenfalls auf „Grün“.

Geheimnisvoll auf Frauen wirken

© CURAphotography - Fotolia.com

© CURAphotography - Fotolia.com

Um Frauen verführen zu können und auf Dauer der perfekte Verführer zu sein, müssen Männer einige Dinge wissen, wenn es um das weibliche Geschlecht und seine Vorlieben und Interessen geht. Mit Mut, gutem Willen und ein paar Verführungstipps kriegt es jeder Mann hin, die Frauen zu verstehen und sie für sich einzunehmen.

Die erste Frage, die sich ein Mann stellt, ist “Wie spreche ich eine Frau an?” – und um sie befriedigend beantworten zu können, sollte er zunächst die Körpersprache der Frau kennen. Denn eine Frau schafft es, alleine durch Augenkontakte, kleine Bewegungen und Gesten einem Mann mitzuteilen, ob und wann sie dazu bereit ist, sich auf einen Flirt mit ihm einzulassen.
Wenn man sich im gleichen Raum wie eine Frau befindet, sollte man auf die kleinen Signale der Auserwählten achten. Geschickt ist, wenn man sich in ihrer Nähe aufhält, sie jedoch nicht mit Blicken auszieht oder verfolgt, sondern ab und an wie zufällig ihre Blicke zu kreuzt. Hält sie diesen Blickkontakt mehr als einmal aufrecht und sucht den Blick des Mannes sogar, ist dies ein eindeutiges Zeichen für Interesse ihrerseits. Vielleicht lächelt sie einen scheinbar zufällig an, während sie in ein Gespräch mit einer Freundin vertieft scheint oder lässt sie an ihrem Lachen teilhaben – doch egal, welche Signale die Frau aussendet, der Mann sollte nicht direkt darauf eingehen und es ihr zu leicht machen. Um dieses Spielchen gewinnen zu können, muss der Mann die Frauen verstehen und wissen, was sie an einem Mann anziehend und attraktiv finden.

Frauen stehen auf das Geheimnisvolle, das Unnahbare und Tiefsinnige. Ein Mann, der ihr sofort die Welt zu Füßen legt und sich komplett in ihre Hände begibt, wird eine Frau nicht lange fesseln. Wie ein Mann auch möchte eine Frau erobern und um einen Mann kämpfen, möchte das Gefühl haben, ihn mit ihrem Sexappeal und ihrer Weiblichkeit eingewickelt und für sich eingenommen zu haben – und trotzdem braucht sie das Gefühl, sich seiner nie sicher sein zu können. Denn genau das macht das Prickelnde in dieser Sache aus.
Daher die Tipps: Verraten Sie nie zu viel von sich, antworten Sie auf Fragen mit Gegenfragen oder lassen sie sie offen und hüllen Sie sich in Geheimnisse. Auch eine sehr ruhige, zurückhaltende Art spricht Frauen sehr an, sie wollen locken und reizen, statt alles auf einem Silbertablett serviert zu bekommen. Sie sind das Objekt der Begierde, nicht die Frau - so will sie es.

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis Top50 Dating United-Arts Linkverzeichnis Online Presse Das erste Date - Ratgeber für das 1.Date UPRS.de Ihr Linktausch Portal Artikel Presse