was-frauen-wollen

Was Frauen wollen…!

Was Frauen wollen“- nicht nur die gleichnamige TV- Komödie beschäftigte sich zu ihrer Zeit mit dem Thema, was Frauen tatsächlich bezüglich eines Lebenspartnerschaft wollen.
Jeder Mann, der sich auf der Suche nach “der“ Frau oder auch nur nach einem netten Flirt am Abend befindet, muss zunächst versuchen Frauen zu verstehen. Doch dieses “Frauen verstehen” ist alles andere als einfach.
Die grundlegende erste Frage dürfte wohl sein, wie spreche ich eine Frau an ohne gleich eine “Abfuhr” zu erhalten. Hierfür ist es sehr wichtig, den geeigneten Augenblick abzuwarten und das Ansprechen der jeweiligen Situation anzupassen. Am Abend in einen Club oder in einer Bar ist es oftmals leichter eine Frau anzusprechen, da die Umstände eher dafür sprechen, dass die Dame angesprochen werden möchte.
Plumpe Sprüche wie “du passt farblich aber gut zu meinem Bett” oder “tat es sehr weh als Du vom Himmel gefallen bist” sind dabei vollkommen fehl am Platze. Zuerst sollte ein Blickkontakt hergestellt werden und das gilt in jeder Situation, denn über dir Sprache der Augen lässt sich bereits ein Zuspruch der Frau oder das bloße Desinteresse erkennen. Sieht sie hingegen etwas “ertappt” oder verlegen nach unten und schaut dann aber doch mit kleinem Lächeln wieder zurück, so ist der erste Schritt für einen “ernsthaften Versuch” bereits getan.
Wirkliche Verführungstipps sind jedoch eher fehl am Platze. Nun kommt es auf den ersten gesprochenen Satz an und der muss nicht außergewöhnlich und einzigartig sein. Oft genügt auch einfach ein “Hallo” und ob sie Lust hätte noch etwas zu trinken. Nach vorherigem intensivem Blickkontakt klappt ein solcher Versuch in der Regel immer.
Während des Gesprächs, das sich um alles und nichts drehen kann (Job, Freunde, Hobbies,…, Themen wie Geld oder Statussymbole bitte nicht aufgreifen- das wirkt machohaft), ist es wichtig auf die Körpersprache der Frau zu achten. Beugt sie sich vor, kontrolliert öfters ihre Frisur, sind das gute Zeichen- lehnt die sich hingegen von ihrem Gegenüber weg und dreht ihr Glas in den Händen, sind das Zeichen für Desinteresse oder Langeweile.
Den perfekten Verführer gibt es hingegen nicht. Frauen wollen erobert werden, aber nicht auf die plumpe, rein sexuell ausgerichtete Art eines Machos.
Der perfekte Verführer aus Sicht einer Frau ist hingegen ein Gentleman, der auf die Frau zugeht und seine Ansprüche in den Hintergrund stellt und seinem Gegenüber – die Frau, deren Interesse er erwecken möchte- das Gefühl vermittelt, sie sei etwas ganz Besonderes.
Frauen verführen ist keine Kunst, die erlernt werden muss. Ungezwungene Natürlichkeit gepaart mit selbstsicherem Auftreten und einer freundlichen, leicht neckischen Art ist hingegen viel wirkungsvoller.

Uncategorized